Wofür W.I.R. stehen

 … für den Standpunkt, dass jeder Mensch einzigartig und unverwechselbar ist, seine eigenen Vorlieben und Abneigungen,
     Stärken und Schwächen hat.

… dafür, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigte und gleichwertige Mitglieder der Gesellschaft sind und das gleiche Recht 

    auf Lebensqualität und Teilhabe haben,     wie alle anderen BürgerInnen auch.

… dafür, dass Menschen mit Behinderungen ihr Leben möglichst eigenverantwortlich führen und gestalten sollen.

… dafür, dass auch bei Menschen mit intensiver Lernbehinderung Möglichkeiten der Selbstbestimmung zu erkennen und
    zu verwirklichen sind.

… für einen respektvollen, partnerschaftlichen und wertschätzenden Dialog.

    „Auch wer nicht rechnen kann, zählt mit und auch, wer nicht sprechen kann, hat viel zu sagen“.